Senseo Kaffeemaschine: Meine Fansite mit vielen ehrlichen Tipps!

Seit die erste Senseo Kaffeemaschine auf den deutschen Markt gekommen ist, hat sich die Kaffeewelt hierzulande stark verändert. War bis dahin fast undenkbar, dass jemand, der etwas auf gepflegten Kaffee hält, diesen als Portionskaffee aufbrühen würde, ist das inzwischen gang und gäbe.

Für eine Kaffeepadmaschine sprechen vor allem die Faktoren Zeitersparnis und leichte Handhabung. Damit hat Senseo natürlich einen Nerv getroffen: Wenn man morgens die Zeit sparen kann, Kaffeepulver abzumessen und auf den normalen Aufbrühprozess zu warten, ist das für viele einfach eine extreme Erleichterung im Alltag.
Schließlich soll der Tag mit dem Morgenkaffee richtig gut starten :-)

Übrigens: Die offizielle Webpräsenz von SENSEO® finden Sie hier.
Weiter zur offiziellen Website

Inzwischen gibt es aber eine ganze Bandbreite an Senseo-Padmaschinen: Weil ich selber ein erklärter Fan der Marke bin, möchte ich gerne meine Erfahrungen nutzen, um bei der Suche nach dem richtigen Modell zu helfen. Und weil ich hier nichts verkaufen will, kommen sowohl die Vorteile als auch die Nachteile und die Unterschiede der verschiedenen Maschinen im Vergleich zur Sprache.

Klar, aus meiner Sicht überwiegen die Vorteile der Senseo Padmaschinen die Nachteile ganz deutlich bzw. betreffen die Nachteile auch nur bestimmte Anwendungsgebiete. Aber man sollte sich eben darüber im Klaren sein, bevor man sich für ein bestimmtes Modell entscheidet – letztlich hat man bei einer klugen Wahl ja auch einfach viel länger und richtige Freude an der Benutzung.
Und gerade weil es inzwischen so viele verschiedene Modelle gibt, habe ich unten einen direkten tabellarischen Vergleich aktueller Padmaschinen von Senseo erstellt, der natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit ist, aber die aus meiner persönlichen Sicht wichtigsten Eigenschaften einiger populärer Geräte übersichtlich einander gegenüberstellt.

Senseo #1 Bestseller bei Amazon:
Philips HD 7810/60 Senseo

Amazon Angebot ansehen

Senseo Testsieger Stiftung Warentest:
Philips HD 7863/60 Senseo Quadrante

Amazon Angebot ansehen

Pro und Contra: Was spricht letztlich eigentlich für eine Padmaschine – und was sollte man nicht vernachlässigen?

Die Vorteile sind letztlich vielfältig und jeder legt auf andere den größten Wert:

Senseo Kaffeemaschine

Eine Senseo Kaffeemaschine erkennt man sofort. Aber ist das Pad-System das Beste für jeden? Mein Vergleich diverser Vorteile, Nachteile und Modelle hilft Ihnen hoffentlich weiter.

  • Schnelligkeit: Kaffeepad in den Halter legen und arretieren, Wasser in den Tank füllen, Kaffeemaschine starten, ca. 30 Sekunden bis gut eine Minute später ist der Kaffee fertig (je nach Modell variiert die Geschwindigkeit etwas).
  • Richtige Dosierung: Anders als bei losem Kaffeepulver kann man in Sachen Dosierung nichts falsch machen. Wer also ohnehin noch nie damit zurechtgekommen ist, wann man wie viel Kaffeepulver benötigt, braucht sich diese Gedanken nicht mehr zu machen – vor allem nicht am frühen Morgen 😉
  • Crema: Kaffeepadmaschinen arbeiten mit etwas Druck, meist ca. 2 bar. Dadurch entsteht auf dem Kaffee eine leichte Crema (sehr dichter Schaum), der für viele ein besonders angenehmes „Sahnehäubchen“ auf dem Kaffee bildet.
  • Variationen: Eine enorme Auswahl an Geschmacksrichtungen und Kaffeearomen steht inzwischen zur Verfügung. Mild, würzig, kräftig… es gibt kaum eine Ausrichtung, für die es keine passende Sorte gibt
  • Kaffeespezialitäten: Inzwischen sind je nach Modell viele Zusatzfunktionen integriert: So kann man mit einem einzigen Tastendruck nicht nur klassischen Kaffee aufbrühen, sondern auch Milchmix-Spezialitäten wie Cappuccino und Latte Macchiato sind abrufbereit verfügbar.
  • 2 Tassen parallel aufbrühen: Mit einem passenden Behälter für 2 Pads auf einmal kann man auch direkt zwei Kaffee gleichzeitig zubereiten. So muss keiner auf den anderen warten. und erleben Sie jedes Mal perfekt gebrühten Kaffee. ,

Aber es gibt bei allen Vorzügen auch konkrete Nachteile, die man beachten sollte:

  • Preis pro Portion: Umgerechnet kostet das Kaffeepulver für eine Tasse Portionskaffee, z.B. bei einer Kaffeemaschine von Senseo, aber auch bei entsprechenden Padmaschinen anderer Hersteller, mehr als bei losem Kaffee. Auch wenn das z.B. mit der aufwendigeren Verpackung je Portion relativiert wird: Wenn man aufs Haushaltsgeld achten muss, ist das letztlich einfach ein wichtiger Faktor in der Entscheidung gegen oder für eine Kaffeepadmaschine. Eine Alternative können Nachfüllpads sein, in die man selbst von Hand losen Kaffee einfüllen kann. Hier sollte man aber vorher nachlesen, ob der Hersteller eine solche Handhabung vorgesehen hat und dies für die jeweilige Kaffeemaschine unproblematisch ist.
  • Anschaffungspreis: Er ist grundsätzlich im Rahmen und liegt oft ähnlich hoch wie etliche normale Filtermaschinen. Gerade die Modelle mit schicken Funktionen wie Milchaufschäumer & Co haben aber ihren Preis. Für Preisbewusste sind daher die Basisversionen sehr empfehlenswert. Der normale Kaffee schmeckt bei ihnen nämlich unserer persönlichen Erfahrung nach genauso gut wie bei den Premiummodellen. Wer allerdings richtig Lust auf Macchiato und andere Feinheiten hat, wird im oberen Preissegment fündig.
  • Aufbrühen größerer Mengen: Seien wir ehrlich, für bestimmte Zwecke sind die Portionsmaschinen nicht optimal – nämlich wenn es gerade darum geht, eben nicht einzeln eine oder zwei Portionen zuzubereiten, sondern wenn es um eine große Kaffeemenge für eine größere Tischrunde geht. Bei Gruppen von, sagen wir, fünf oder mehr Gästen ist es eben unabwendbar, das zwischen der ersten und der fünften Tasse Kaffee ein paar Minuten vergehen. Ein Ausschlusskriterium ist das aber eigentlich nicht – das muss aber jeder für sich anhand seiner üblichen Aufbrühmenge entscheiden
  • Kaum noch überschaubare Auswahl: Das ist natürlich ein Luxusproblem! Aber wie es so schön heißt: „Das Schwierigste ist, sich für eine der vielen Sorten zu entscheiden!“ Hier sollte man wirklich einfach irgendwo anfangen und nach und nach durchprobieren. Regalwände voller Senseo-Varianten im Supermarkt zeigen aber auch: Mit einer solchen Maschine in der Küche wird es nicht so schnell langweilig 😉

Der nächste Schritt – den eigenen Favoriten ermitteln

Die Entscheidung pro Senseo Kaffeemaschine ist gefallen? Bestens, dann bleibt nur die Frage: „Welche ist die beste Kaffeepadmaschine?“ Dafür gibt es zum Glück im Internet diverse Vergleichsportale. In solchen Tests spielen vor allem der erzielte Geschmack, die Crema, aber auch die Schnelligkeit und der Preis eine wichtige Rolle. Gute Testportale berücksichtigen auch und vor allem die Ergebnisse namhafter neutraler Testinstitute, z.B. die von Stiftung Warentest. Dort werden meist allerdings nicht nur Original Senseo Kaffeepadmaschinen verglichen, sondern auch Modelle anderer Hersteller. Daher sollte man dort auf Folgendes achten:

Ist die vermeintlich beste Maschine auch wirklich für die typischen Senseo Kaffeepads geeignet?

Es gibt nämlich auch Maschinen, die statt der flachen, elastischen Pads dickere und aus Hartplastik oder Aluminium bestehende Kapseln benötigen

Vor dem Kauf wichtig: Testsieger und Bewertungen beachten

Handelt es sich um eine Original Maschine von Senseo oder um ein Produkt des Wettbewerbs? Das ist vor allem dann wichtig, wenn man wirklich ein echter Fan der Marke ist – so wie wir.

Tipp: Ein übersichtlicher Senseo Kaffeemaschinen Test, der die wichtigsten neutralen Tests der letzten Jahre ab 2010 mit berücksichtigt, ist dieser Kaffeepadmaschine Test – aber Vorsicht, auch Modelle anderer Produzenten und nicht nur klassische Padmaschinen sind dort aufgeführt und bewertet.

Offizielle Senseo Verkaufswebsite: Hersteller dieser Modelle ist Philips, denn es gibt die „Die Senseo Partnerschaft“ zwischen Douwe Egberts & Philips. Hier geht’s daher entsprechend für alle Markenfans weiter zum großen Philips Shop. Dazu bestätigt der „Douwe Egberts SENSEO®“ Produzent Douwe Egberts, dass sie ihr „Wissen und unsere Leidenschaft für Kaffee mit den innovativen Ideen von Philips® kombiniert“ haben, und das mit dem Ziel, „den perfekten Kaffee auf Knopfdruck zu brühen“.

Und das sagt der Hersteller Philips selbst über die Maschinen: Bei allen Plänen, die man in der Küche erstellt oder wenn Besuch vorbeikommt: „die köstliche Tasse Kaffee wartet direkt in Ihrer Küche“.

Aktuell sind folgende Modelle als echte Senseo Kaffeemaschine erhältlich: 

  • SENSEO Latte Duo
  • SENSEO Twist
  • SENSEO Viva Café
  • SENSEO Quadrante
  • SENSEO Latte Select
  • SENSEO Milk & Twist
  • SENSEO Cappuccino Select
  • SENSEO Original

Die aus unserer persönlichen Sicht interessantesten haben wir hier mit ihren wichtigsten Eigenschaften zusammengestellt, damit man sie leichter vergleichen kann – das geht sicher schneller als ausführlich die einzelnen Beschreibungen jeder der Maschinen separat zu lesen.

Senseo Kaffeemaschinen im Vergleich 2015

SENSEO® Kaffeemaschinen Vergleich*     
* Alle Angaben laut Hersteller
NameSENSEO® ORIGINALSENSEO® TWISTSENSEO® VIVA CAFÉSENSEO® QUADRANTESENSEO® LATTE SELECT
BesonderheitenEin-Tasten-BedienungTouchpanel
Aromawahl (3 Stärken)
Auslauf aus poliertem, rostfreien StahlTestsieger Stiftung Warentest 2013Integrierter Milchaufschäumer für Cappuccino,
Latte Macchiato
Aromawahl (3 Stärken)
Easy Clean-Taste
2 Tassen gleichzeitig aufbrühenJaJaJaJaJa
Brühzeit für 1 Tasse30 Sek.30 Sek.30 Sek.30 Sek.30 Sek.
Brühzeit für 2 Tassen< 60 Sek.< 60 Sek.< 60 Sek.< 60 Sek.< 60 Sek.
Wassertank Fassungsvermögen6 Tassen6 Tassen8 Tassen8 Tassen8 Tassen
Kaffeeauslauf höhenverstellbarNeinJaJaJaJa
Automatische Abschaltung Nach 60 Min.Nach 15 Min.Nach 30 Min.Nach 30 Min.Nach 30 Min.
MetallauffangschaleJaJaJaJaJa
Spülmaschinenfeste TeileJaJaJaJaJa
Anzeige "Tank leer"JaJaJaJaJa
EntkalkungserinnerungNeinJaJaJa
Leistung1450 W1450 W1450 W1450 W2650 W
Spannung: 220 - 240 VJaJaJaJaJa
2 Jahre weltweite GarantieJaJaJaJaJa

Für Fragen und Anregungen sind wir immer dankbar und aufgeschlossen! Nur von einem lassen wir uns nicht abbringen: SENSEO rules :-) Viel Spaß beim Kaffeeaufbrühen!